FASTEN-KOLLEG.DE

Fasten-Seminare & Fasten-Ausbildung

Ausbildung

Fasten - Ausbildung / Heilfasten - Ausbildung

* BEIM HEILPRAKTIKER das WESENTLICHE ERLERNEN *
* GANZHEITLICH * KONZENTRIERT * PRAXISBEZOGEN *

Fasten ist einfach. Es ist in unseren Genen angelegt. Meine Sicht dazu ist: Wenn Fasten einfach ist, dann sollte eine Fasten-Ausbildung auch einfach sein. Nicht unnötig aufgebläht, zum Beispiel durch Ernährungslehren (die sind wichtig, aber das ist ein eigenes Ausbildungs-Thema), eher konzentriert und praxisbezogen.

Diese Fasten-Ausbildung ist auch etwas anders als üblich angelegt und das hat seinen Grund. Die gemachten Erfahrungen zeigten, man wird auch durch eine noch so lange Ausbildung keine gute Fastenleitung, sondern nur in der Praxis. Deshalb sollte eine Fasten-Ausbildung auf unmittelbare Umsetzbarkeit ausgelegt und angewiesen sein. Das erreichen wir durch eine kurze Intensiv-Ausbildung, gekoppelt mit eigenen Lernphasen durch theoretische Vertiefungen, je nach Vorbildung mehr oder weniger notwendig. Ganz wichtig sind dann die eigenen praktischen Fasten-Erfahrungen und eventuell eine unterstützende Hospitationszeit.

 

Eigene Fastenzeiten sind ein wichtiger Bestandteil.

Dabei betone ich regelmäßiges, praktisches Üben durch Selbsterfahrung von eigenen Fastenzeiten unterschiedlicher Arten und Dauer. Dadurch bleiben wir im Lernen und werden methodenvielfältig. Bei aller menschlichen Unterschiedlichkeit gilt aus meiner Sicht:  Jede Fastenform, jedes Hilfsmittel, jede Begleitmaßnahme sollten wir einmal selbst ausprobieren, erleben und dadurch kennen lernen. Und gut ist dann alles, was erfahrbar funktioniert.

Der zweite wichtige Teil  ist dann das laufende Lernen durchs Tun. Die Reflexion über das gesamte Geschehen bei einer Fastenbegleitung, über alle Abläufe, über eventuelle Fehler und Verbesserungen. Jeder fastende Mensch, jede Fastengruppe bringt automatisch bestimmte Themen, daran kann man dann immer dazu lernen. So kann, nein, so sollte es ein fortwährendes Lernen sein. Dadurch ist das Geschehen lebendig; wir sind und bleiben es dann auch. Bei diesem Lernprozeß kann manchmal Unterstützung sinnvoll sein und diese biete ich gerne an.

Hospitations-Fastenzeiten (sehr viel besser als eine ärztliche Prüfung) vertiefen und geben weitere Sicherheit. Gerne helfe ich Ihnen bei Ihren ersten Schritten als Fastenbegleitung sowie bei der Reflexion und stehe Ihnen dabei per Telefon, E-Mail etc. als Fastencoach zur Verfügung.


Seit 1992 biete ich diese praxisnahe und erfolgreiche Ausbildung zur Fasten-Leitung an (ich nenne es lieber Ausbildung zur Fastenbegleitung, in der Ausbildung erfahren Sie warum) - individuell oder in kleinen Gruppen - durch einen Heilpraktiker mit Fastenerfahrung seit 1974 und Erfahrung in der Organisation von Fastenkursen sowie in der Begleitung von Heilfastenden seit 1987.

In dieser Fasten- & Heilfasten-Ausbildung lernen Sie individuell und/oder in KLEINEN GRUPPEN von etwa 4-8 Personen und praxisbezogen alles NOTWENDIGE. Sie lernen nicht nur das sogenannte Fasten für Gesunde kennen, denn das ist in der praktischen Arbeit meist zu wenig.

Sie erfahren konzentriert alles über Fasten & Heilfasten und die unterschiedlichen Fastenformen wie

  • Paracelus-Heilfasten
  • Buchinger-Heilfasten
  • Fasten und Wandern
  • Früchte-Fasten
  • Smoothie-Fasten
  • Basen-Fasten
  • Interval-Fasten
  • Detox-Fasten
  • und andere.....

Wichtig sind aber auch die vielen praktischen Themen aus den vielfältigen Erfahrungen eines langjährigen Fasten-Begleiters wie z.B. das richtige Verhalten bei Problemen mit dem Fasten. Und darüber hinaus erfahren Sie auch alles zu den Themen gute Organisation von Fastenangeboten, richtiger Umgang mit schwierigen Gruppensituationen, stabile energetische Situation, erfolgreiche Teamarbeit und Zusammenarbeit, Tipps zu Marketing und Werbung, Rechtliche Aspekte, Hinweise zu Steuern und vieles mehr. Sie erhalten dazu umfangreiches schriftliches Material.

Ganz wesentlich sind bei Ihrer Fasten-Ausbildung Ihre Motivation und Vorbildung, also was Sie an spezifischem Wissen, Können und Erfahrungen bereits mitbringen. Weiterhin ist wichtig, in welcher Form Sie zukünftig Fastende begleiten wollen. Aus all diesen Faktoren gestaltet sich dann Ihr individueller Ausbildungsweg, den wir auch gemeinsam festlegen können.

Am Anfang ihrer Fastenausbildung können Sie wählen: entweder Intensiv-Wochenendkurs oder als Wochenkurs=Premium-Ausbildung oder Individual-Ausbildung. Für manchen reicht diese Ausbildung bereits, weil ausreichend Erfahrung/Vorbildung vorhanden ist, andere benötigen weitere Ausbildungsteile. Gerne unterstütze ich Sie bei der Wahl Ihres Weges.

Termine Intensiv-Wochenend-Ausbildung >>> Hier klicken <<<

Termine Ausbildungs-Woche Ganzheitliche Fastenbegleitung>>> Hier klicken <<<

  • Wer es konzentriert auf die eigene Person ausgerichtet will, für den gibt es eine INDIVIDUAL-AUSBILDUNG nach Terminvereinbarung - weitere Details >> Hier klicken <<
  • Ein ZERTIFIKAT erhalten Sie bei jedem Ausbildungsmodul

Learning-by-Doing - nach der Intensiv- oder Grund-Ausbildung können Sie in einer Fastengruppe im Learning-by-doing-System teilnehmen. Das verschafft Ihnen mehr praktische Erfahrung und Sicherheit. Details >> Hier klicken <<

Für Sie ein wichtiger Baustein: Ich betreue und berate Sie ganz individuell weiter, wenn Sie mit Ihren eigenen Fastenangeboten begonnen haben. Ich unterstütze Sie auch beim Start und bewerbe Ihre Angebote mit Ihnen zusammen.

 

Die empfohlenen Schritte zur Fastenbegleitung (Fastenleitung):

  • Fasten-Ausbildung im Wochenendkurs oder Individual-Ausbildung
  • Alternativ: Fasten-Premium-Ausbildung zwei Wochenkurse 
  • Ausführliche theoretische Grundlagen
  • Eigene Fastenerfahrungen
  • Fortbildung je nach Vorbildung und Zielen
  • Weiteres Lernen durch Hospitation oder Learning-by-doing

Fragen dazu? Dann bitte anrufen oder mailen